FITA im Freien

FITA Runde im Freien

 

Internationale FITA-Sternturniere
(nach der FITA-Regel)
 je 36 Pfeile auf 90, 70, 50 und 30 m für Herren und Junioren;
 je 36 Pfeile auf 70, 60, 50 und 30 m für weiblichen

Teilnehmer ab Junioren B und Jugend
 je 36 Pfeile auf 60, 50, 40 und 30 m für die weibliche Jugend

Nationale FITA-Sternturniere
(nach der SpO Teil 0 und 6)
 je 36 Pfeile auf 90, 70, 50, 30 m bzw.
 je 36 Pfeile auf 70, 60, 50, 30 m bzw.
 je 36 Pfeile auf 60, 50, 40, 30 m
Teilnehmergruppenzuordnung nach SpO Teil 0

Für die FITA betragen die Schießzeiten der Wertungspfeile bei den Wettkämpfen:
 lange Distanzen 90/70 m bzw. 70/60 m: 6 Pfeile (1 Passe) = 4 Minuten
 kurze Distanzen 50/30 m bzw. 25/18 m: 3 Pfeile (1 Passe) = 2 Minuten.

Die vorgenannten Disziplinen werden zunehmend von einer doppelten 70 m

Runde a 36 Pfeilen abgelöst. Wie sie auch bei der Meisterschaftsrunde geschossen wird.

 

FITA Meisterschaftsprogramm im Freien

 

(nach der SpO Teil 6)
 2 x 36 Pfeile auf 70 m für Schützen, Damen, Junioren m/w, Altersklasse m/w und Senioren/innen
 2 x 36 Pfeile auf 60 m für Jugend m/w

 

--> Neue Regelung ab 2013 im DSB:

 2 x 36 Pfeile auf 50 m für Schützen, Damen, Junioren m/w, Altersklasse m/w und Senioren m/w mit dem Compoundbogen


 2 x 36 Pfeile auf 40 m für Schüler A m/w
 2 x 36 Pfeile auf 25 m für Schüler B m/w.

Die Schießzeiten für das Meisterschaftsprogramm betragen auf allen Distanzen 4 Minuten je Passe (6 Pfeile).
Bei der Deutschen Meisterschaft werden in der Damen- und Schützenklasse, nach der Qualifikationsrunde (2 x 36 Pfeile), im Ausscheidungsschießen mit anschließendem Finale (nach dem K.o.-System) die deutschen Meister im Recurvebogen und Compoundbogen ermittelt.

Durch Rollbare Scheiben kann auf unserem Gelände nach Belieben jede Distanz zwischen 0 bis ca. 100 m trainiert werden. Diese Flexibilität ermöglicht es je nach Können für jeden eine optimale Trainingsdistanz einzurichten bzw.

spezielle Dinge gewichtet zu trainieren.

Nach oben


FITA Halle

Meisterschaftsprogramm in der Halle

 

nach dem Regelwerk des DSB SpO Teil 6 Entfernung 18 m.  

2 x 30 Pfeile auf 3fach Spot vertikal für Schützen, Damen, Junioren m/w, Altersklasse m/w, Senioren/innen 

2 x 30 Pfeile auf die 40 cm Ø Auflage für die Jugend m/w 

2 x 30 Pfeile auf die 60 cm Ø Auflage für die Schüler m/w

Die teilnehmenden Bogenklassen sind Blankbogen, Recurve und Compound. 

Bei den Deutschen Meisterschaften wird in der Damen- und Schützenklasse nach der Qualifikationsrunde (2 x 30 Pfeile) im Ausscheidungsschießen mit anschließendem Finale (nach dem K.o.-System) die deutschen Meister im Recurvebogen und Compoundbogen ermittelt. Die Ermittlung der Mannschaftsmeister erfolgt in der Bundesliga. Die Schießzeit für alle Turniere in der Halle beträgt auf allen Distanzen 2 Minuten je Passe (3 Pfeile).

Nach oben


Ligaschießen

 

Ligaturniere in der Halle

Nach der Bundesligaordnung und den Durchführungsrichtlinien des Deutschen Schützenbundes. Entfernung: 18 m.
Auflagen: 2 x 3fach vertikal.
Das Ziel der Wettkämpfe ist, die beste Mannschaft und damit den Deutschen Mannschaftsmeister in der Recurve-Schützen und -Damenklasse zu ermitteln.

Die Bundesliga Nord und Süd besteht aus jeweils 8 Mannschaften. Eine Mannschaft besteht aus 3 teilnehmenden Schützen/Damen und dem Mannschaftsführer. Es finden 4 Mannschaftswettkämpfe je Liga an verschiedenen Orten am gleichen Tag statt. Jede Mannschaft bestreitet 7 Matches (jeder gegen jeden).

Jedes Match besteht aus 4 x 6 Wertungspfeilen und jeder Schütze/in muss 2 Pfeile je Durchgang in einer Zeit von 40 Sekunden schießen (die Wechsel inbegriffen). Die Siegermannschaft erhält für jedes gewonnene Match 2 Punkte. Am Ende der 4 Mannschaftswettkämpfe je Liga bestreiten die 4 besten Mannschaften das Bundesligafinale mit dem Ziel, den deutschen Mannschaftsmeister zu ermitteln.

Unterhalb der Bundesliga sind Regionalliga, Landesliga und Bezirksliga installiert. Diese Ligen schießen nach dem gleichen Zyklus wie die Bundesliga. Dabei geht es in erster Linie um den Aufstieg in eine höhere Ligaklasse.

Nach oben


FITA Feldbogen

FITA-Feldrunde (Arrowhead-Turnier)nach dem FITA-Regelwerk

 

Der Parcours besteht aus 12, 16, 20 oder 24 Scheiben, die unterschiedlich im Gelände aufgestellt sind (Wiese, Wald und Feld, bergauf und bergab). Der Wettkampf besteht aus 2 Runden, wobei eine Runde mit unbekannten Entfernungen und die andere auf bekannte Entfernungen ausgepflockt ist.

Im Gegensatz zum 3 D Schiessen dürfen die Ziele nicht durch Hindernisse verstellt sein. Das heisst, dass ein freies Schussfeld erforderlich ist zwischen Pflock und Ziel. Jede Gruppe besteht aus 2 bis 4 Schützen.

Die Schießzeit für die 3 Wertungspfeile pro Stand beträgt 4 Minuten. Der Wechsel vom Schießstand zum nächsten erfolgt nach dem Scroll-System. Es gibt Recurve-, Blank-, Compound- und Longbow-Wettbewerbe der Klassen: Damen, Schützen, Jugend und Schüler.

Unser Parcours befindet sich auf dem FITA-Platz und besteht sowohl aus einigen Feldscheiben als auch aus 3D Tieren oder Tierbildauflagen..

Nach oben


3D Turniere

3D und Tierbildrunde im Feld

3D- und Tierbildrunden laufen ähnlich wie FITA-Feldrunden ab. Es wird aber nicht auf Ringscheiben geschossen, sondern auf dreidimensionale (3D) Tiernachbildungen bzw. Tierbilder. Es gibt ca. 28 Ziele pro Runde, wobei nach unterschiedlichen Verfahren gewertet wird. Es dürfen bis zu drei Pfeile geschossen werden, wobei die Höhe der Wertung von der Anzahl der notwendigen Pfeile abhängig ist. Wird also die Tierabbildung mit dem ersten Schuss getroffen, so ergibt das mehr Punkte als wenn dafür zwei oder drei Pfeile benötigt werden. Manchmal, in der sogenannten Hunterrunde, darf sogar nur ein Pfeil pro Ziel abgeschossen werden. Hier heißt es also, entweder sofort treffen oder Chance vertan.

Im Gegensatz zum Feldbogen können hier jedoch die Ziele z.Bsp. durch Gebüsch oder Bäume verstellt sein, so dass man sich einen geeigneten Schusskanal zunächst suchen muss oder einige Verrenkungen notwendig sind um den Schuss aufzubauen. Ein Fuss muss dabei ständigen Kontakt mit dem Pflock haben.

 

 

-

Nach oben


Wettkämpfe

Abschließend sei vermerkt, daß wir das ganze Jahr hindurch an verschiedenen Wettkämpfen teilnehmen. Sowohl Meisterschaftsrunden, Ligaschießen, Feld- und 3D Turniere als auch diverse Spaß-Turniere wie Nachtturniere, Fackelschießen, Bogengolf, Clout oder 24h Turniere.

Es sind also ausreichend Gruppen und Aktivitäten vorhanden um etwas aus dem eigenen Interessensbereich zu finden und teilzunehmen, sofern man es mag.

 

Nach oben